„Wie können wir möglichst viele Ziele und Anforderungen in einem Projekt gemeinsam erfüllen?“

Der IT – Projektleiter / die IT – Projektleiterin ist nach erfolgreicher Fortbildung und Prüfung dazu befähigt, in Betrieben, die Produkte oder Dienstleistungen der Informations- und Kommunikationstechnologie herstellen, anbieten oder anwenden, einmalige Vorhaben, die gekennzeichnet sind durch spezifische Ziele, zeitliche, finanzielle und personelle Begrenzungen sowie eine projektspezifische Organisation, in der Projekt- und Linienorganisation selbständig und eigenverantwortlich zu leiten.
(Fortbildungsverordnung, § 11, Abs. 1)

 Besonders im IT-Bereich kommt es immer wieder zu Optimierungs- und Migrationsprojekten, von denen z.T. auch sehr viele Anwender  betroffen sind. Sehr häufig scheitern Projekte, weil eine sinnvolle Kommunikation aller Projektbeteiligten nicht stattfindet und  der beste Weg  zur Zielerreichung nicht konsequent verfolgt wird.

„gelebte Dokumente sind die Schlüssel zum erfolgreichen Projekt“

Mit uns erlernen Sie „von der Pike auf“ wie ein erfolgreiches Projekt initiiert, definiert, geplant, gesteuert und abgeschlossen wird. Wir orientieren uns dabei an der DIN 69901, die einen sehr guten „Werkzeugkoffer“ für alle Phasen eines Projektes darstellt. Mit vielen Praxisbeispielen und Musterdokumenten erleichtern wir Ihnen das Verständnis für die Theorie und machen wir Sie fit für Ihre eigenen Projekte.

 Folgende Arbeitsprozesse bestimmen dieses Berufsprofil und werden in Theorie und Praxis durch die IHK geprüft:
  • Führen von Beratungsgesprächen mit Kunden oder internen Auftraggebern
  • Aufnahme und Definition von Projektzielen und technischen Anforderungen
  • Bewerten der Machbarkeit aller Projektziele
  • Erstellen von diversen Projektplänen
  • Erkennen und Bewerten von Risiken
  • Festlegung der Projektorganisation
  • Übertragung von Arbeitspaketen an Projektmitarbeiter
  • Steuerung aller Projektbeteiligten bei der Realisierung
  • Durchführung von geeigneten Controllingaktivitäten
  • Risikomanagement, Change Management
  • Marketing- und Kommunikationsaktivitäten
  • Nachkalkulation von Projekten
  • Abschluss und Übergabe von Projekten

Weitere Details zu den Arbeitsprozessen sowie zu den erwarteten Kenntnissen finden Sie in § 11,12 und 13 der IT – Fortbildungsverordnung

Viele unserer Teilnehmer absolvieren ergänzend eine Zertifizierung (z.B. PMI, IPMA, Prince 2, Scrum) um ihren internationalen Marktwert noch weiter zu steigern. Auch in diesem Bereich bieten wir Ihnen zukünftig Qualifizierungsmodule> an.
Wir haben Ihnen hier nähere Informationen zu unseren Fortbildungskonzepten: Berufsbegleitend zum OP / ZAW Lehrgang zum OP (IT-Soldaten) bereitgestellt.  Zusätzlich finden Sie hier den Ablauf der IHK – Fortbildungsprüfung für den Operativen Professional.