Der Staat unterstützt finanziell Ihre Aufstiegsfortbildung bei ComPers

Bei Finanzierung über MeisterBAföG ist der Vertragspartner der Teilnehmer/die Teilnehmerin. Die Finanzierung wird als komplette Vorleistung durch staatliche Banken übernommen. Unser Fortbildungsmodell ist geprüft und zertifiziert, insofern können sich unsere Teilnehmer die Lehrgangs- und Prüfungskosten öffentlich fördern lassen.

Die Finanzierung verteilt sich wie folgt, Sie können erhalten:
  • 40 % der Gesamtkosten als nicht rückzahlbaren Zuschuss vom Staat
  • 60 % als zinsgünstiges Darlehen von der KfW – Bank
  • Neu: 40 % Darlehensteilerlass bei bestandener Prüfung

Sie zahlen keine Zinsen und Tilgung bis zum Ende der Fortbildung sowie in einer anschließenden Karenzzeit von max. zwei Jahren. Anschließend wird das Darlehen gering verzinst und muss mit einer monatlichen Mindestrate von 128,- € zurückgezahlt werden, wobei Sondertilgungen möglich sind.

Sofern Sie ein Unternehmen im Anschluss der Fortbildung gründen oder sich an Unternehmen beteiligen, kann auch ein vollständiger Darlehenserlass gewährt werden.

Ein Großteil unserer Teilnehmer finanziert die Aufstiegsqualifizierung über das MeisterBAföG. Einen Rechtsanspruch darauf hat jeder, unabhängig von seinem Einkommen und seinen Vermögensverhältnissen. Sofern Sie ein Studium abgeschlossen haben oder bereits einmal das MeisterBAföG in Anspruch genommen haben ist dieser Anspruch verwirkt.

Ein Hinweis für Zeitsoldaten: Eine staatliche Förderung über das MeisterBAföG steht Ihnen ebenfalls zu, allerdings müssen zuvor die Mittel des Berufsförderungsdienstes ausgeschöpft werden.

Nähere Infos erhalten Sie hier

Rufen Sie uns bei Fragen gerne an: Frau Beyer 040 / 73 60 64 -0 oder stellen Sie Ihre Anfrage über das Kontaktformular.